Stadtgespräch: Plenum am 18. September 2013

Mittwoch, der 18. September 2013 von 18.00 – 20.00 Uhr
in der Investitionsbank Berlin (IBB)
Bundesallee 210 / „Laden 4“ – Eingang Nachodstr., 10719 Berlin

Dieses Stadtgespräch stellt im inhaltlichen Schwerpunkt einige Überlegungen zur Diskussion, die die „Arbeitsgruppe Sozialer Zusammenhalt“ des Stadtgesprächs im letzten Jahr erarbeitet hat.
Sie sollen vermittels der Diskussion mit Ergebnissen der Stadtgespräche der vergangenen Jahre zusammengeführt werden. „Mehr sozialer Zusammenhalt in Berlin durch Bürgerengagement“ nimmt ein Miteinander in der Stadt zum Ziel, bei dem sich jeder der Gemeinschaft zugehörig fühlt und sich anderen gegenüber solidarisch verhält.
Dazu soll anhand folgender Leitfragen gemeinsam diskutiert werden: Was hält die (Berliner) Gesellschaft zusammen? Was für einen Einfluss können Projekte wie die des Stadtgesprächs auf den sozialen Zusammenhalt haben? Was muss getan werden, um den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Berlin zu fördern?
Als Auftakt für die Diskussion wird es kurze Inputs von Initiativen und Projekten geben, die erläutern, wie ihre Arbeit direkt oder indirekt zu einem besseren Zusammenhalt in Berlin beiträgt. Die Diskussion darüber soll ein Einstieg dafür sein, sich in den nächsten Monaten ausführlicher zu fragen, was man von diesen Projekten für die Gesamtstadt lernen kann, wie man die oft „inselhaft isolierten“ Projekte miteinander in Austausch bringen, eventuell auch gemeinsame Interessen formulieren und diese regelmäßig stadtweit verbreiten kann

Flankierend werden zwei aktuelle Initiativen Bürgerschaftlichen Engagements aus dem Umfeld des Stadtgesprächs Berlin vorgestellt:

  • Wasser bewegt Berlin – Projekt Spree City (Referent Markus Müller, Projektleiter)
  • Spreeforum (Referent Stefan Richter, Vorstand der Stiftung Zukunft Berlin)

Mit einem herzlichen Dank an unsere Gastgeberin, die Investitionsbank Berlin (IBB),

freuen wir uns auf das Treffen.

Bitte anmelden unter: anmeldung [@] stadtgespraech-berlin.de